Nachdem sich die Falken weitestgehend im Drittel der Gastgeber festsetzen konnten, eröffnete Kapitän Derek Damon in der 4. Minute den Torreigen. Nur 27 Sekunden später schloss Ian Brady einen Konter über Bryce Gervais zum 2:0 ab. Nachdem die Steelers besser ins Spiel kamen, war in der 18. Minute erneut Derek Damon zur Stelle und erzielte das 3:0. Nur etwas mehr als eine Minute später zimmerte Alex Nikiforuk den Puck zum 4:0 unter die Latte.

Im zweiten Drittel kamen die Steelers deutlich druckvoller aus der Kabine und erzielten in der 21. Minute durch René Schoofs das 1:4. Die Partie nahm nun deutlich an Intensität zu und obwohl die Steelers immer häufiger ins Falkendrittel kamen, konnte Bryce Gervais in der 26. Minute das 5:1 für unsere Falken erzielen.

Nachdem man in letzten Drittel zwei Unterzahlsituationen überstanden hatte, konnte Kapitän Derek Damon in der 46. Minute seinen Hattrick zum 6:1 erzielen. Zwei Minuten später mussten sich die Falken kurz gedulden, durften dann aber nach Videobeweis erneut jubeln. Ian Brady konnte das 7:1 feiern. Zwar gelangen den Steelers in den Schlussminuten noch drei weitere Treffer, der zweite Derbysieg der Saison war jedoch nicht mehr gefährdet.

Scroll Up