Unsere Falken mussten sich im ersten Testspiel der neuen Saison dem Schweizer Zweitligisten EHC Olten mit 1:6 geschlagen geben. In einem insgesamt unterhaltsamen Spiel in der Schweiz profitieren die Gastgeber zunächst von einer Vielzahl von Strafzeiten und konnten bereits nach sechs Minuten durch zwei Überzahltreffer mit 2:0 in Führung gehen. Die Falken konnten im ersten, ebenso wie im zweiten Drittel ihre teilweise guten Chancen leider nicht verwerten. Dies taten die eingespielter wirkenden Gastgeber in der 40. Minute und erhöhten auf 3:0. In der 49. Minute war es dann Dylan Wruck, der sich als erster Falkentorschütze der neuen Saison feiern lassen durfte und auf 1:3 verkürzte. Allerdings sollte es nur knapp zwei Minuten dauern bis die Schweizer den alten Vorsprung wieder herstellten. Falkencoach Alexander Mellitzer setzte am Ende der Partie alles auf eine Karte und nahm Mirko Pantkowski zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, jedoch ohne Erfolg. Dem 5:1 Empty Net Treffer in der 56. Minute ließen die Eidgenossen in derselben Spielminute noch den Treffer zum 6:1 Endstand folgen.

Scroll Up