Die Heilbronner Falken dürfen sich über einen weiteren Neuzugang aus der PENNY-DEL freuen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Julian Lautenschlager nach Heilbronn und wird in der kommenden Saison mit der Rückennummer 91 bei den Falken auf Torejagd gehen.

Der 24-jährige Linksschütze war zu Beginn seiner Karriere in seiner Heimatstadt Regensburg aktiv, ehe 2014 der Wechsel nach Düsseldorf erfolgte, um im dortigen DNL-Team zu spielen. In den darauffolgenden fünf Jahren war Lautenschlager bei den Moskitos Essen in der Oberliga aktiv und konnte insgesamt 128 Pflichtspiele (109 Scorerpunkte) für den Club bestreiten. In der Saison 2018/2019 durfte er dann neben seinem Engagement in der Oberliga auch seine ersten Einsätze in der DEL absolvieren und wechselte ein Jahr später fest zu den Iserlohn Roosters, wo er die zwei zurückliegenden Spielzeiten unter Vertrag stand. Neben seinen 127 Partien in der höchsten deutschen Spielklasse kann er auch Einsätze in der DEL2 vorweisen, als er in der Saison 2019/2020 für zwei Spiele als Förderlizenzspieler bei den Bietigheim Steelers eingesetzt wurde.

Julian Lautenschlager: „Ich freue mich sehr darauf, in der kommenden Saison das Trikot der Falken zu tragen. Ich habe viele gute Dinge über den Verein und die Stadt gehört. Ebenso gut waren die Gespräche mit den Verantwortlichen. Es wird dort sehr professionell gearbeitet und ich freue mich jetzt auf das Team und die Spiele. Natürlich hoffe ich die Falkenfans bald im Stadion zu sehen.“

Falken-Trainer Jason Morgan: „Es ist toll, dass sich Julian für uns entschieden hat. Ähnlich wie Alex Lambacher ist auch er ein großgewachsener Spieler, der sich dem Teamerfolg unterordnet und gleichzeitig als Schlüsselspieler flexibel eingesetzt werden kann. Er spielt mit viel Energie und hat eine hervorragende Einstellung zum Eishockeysport. Ich freu mich schon darauf, ihn bald persönlich in Heilbronn begrüßen zu dürfen.“

Falken-Geschäftsführer Stefan Rapp: „Freuen uns auf einen weiteren Zugang in Heilbronn aus der DEL mit Julian Lautenschlager. Julian ist eine absolute Verstärkung und Bereicherung in unserer zukünftigen Kader-Ausrichtung im Sturm, speziell auf der deutschen Position.“

Kein weiteres Vertragsangebot haben derzeit die Importspieler Matthew Neal, Bryce Gervais, Ian Brady, Aron Reisz und Josh Nicholls erhalten. Die Heilbronner Falken bedanken sich an dieser Stelle für ihren Einsatz im Falkentrikot und wünschen sowohl beruflich als auch privat alles Gute für die weitere Zukunft.

Scroll Up