Zum zweiten Auswärtsderby der laufenden Saison konnte Head Coach Bill Stewart wieder auf Verteidiger Brock Maschmeyer zurückgreifen. Damit hatte Stewart ein volles Lineup zur Verfügung. Im Tor startete erneut Arno Tiefensee.

Die Hausherren starteten druckvoll und hatten nach 20 Sekunden bereits die erste Chance des Spiels. Dann kamen aber auch die Falken besser ins Spiel und konnten in einer ausgeglichenen Partie in der 13. Minute in Führung gehen. Dylan Wruck verwertete einen freiliegenden Puck. Nur zwei Minuten später jubelten die Steelers. Die Schiedsrichter bemühten jedoch zunächst den Videobeweis da Robin Just im Torraum hinter Arno Tiefensee gelegen hatte, gaben dann den Treffer aber dennoch. René Schoofs hieß der Torschütze zum 1:1 Pausenstand.

Im zweiten Drittel durften unsere Falken erstmals im Powerplay ran, konnten jedoch kein Kapital aus der Situation schlagen. In der 30. Spielminute war die Partie dann für unser Geburtstagskind Michael Knaub beendet. Nach einem Check gegen Robin Just, der zunächst auf dem Eis liegengeblieben war, musste er mit einer 5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe zum Duschen. Die Steelers nutzen die Überzahl in der 32. Minute. Brett Breitkreuz erzielte das 2:1. Diesmal musste der Videobeweis wegen eines vermeintlich hohen Stocks konsultiert werden. Mit Ablauf der Strafe erhöhten die Gastgeber dann in Person von Alexander Preibisch auf 3:1. in der 39. Minute legte Evan Jasper zum 4:1 nach.

Im letzten Drittel kamen die Falken mit viel Schwung aus der Kabine und setzten die Steelers gehörig unter Druck. In der 43. Minuten erzielte Matt Neal dann den 2:4 Anschlusstreffer. Trotz andauernden Drucks sollte der 3:4 Anschlusstreffer für unsere Falken erst 15 Sekunden vor Ende fallen, als Arno Tiefensee zugunsten des sechsten Feldspielers das Eis verlassen hatte. Dylan Wruck traf zum zweiten Mal an diesem Abend.

Am kommenden Freitag, den 26.02.2021 empfangen die Heilbronner Falken den souveränen Tabellenführer aus Kassel zum Heimspiel in der Eishalle Heilbronn. Unsere Falken werden alles daran setzen den Favoriten zu besiegen – verfolgt werden kann die Partie wie gewohnt über SpradeTV.

Scroll Up