Mit einer starken Leistung gelingt den Heilbronner Falken ein verdienter 5:2 Auswärtssieg bei den Kassel Huskies. Nach dem Erfolg gegen die Lausitzer Füchse und den Punktgewinn bei den Bietigheim Steelers, war es das dritte Spiel in Folge in dem die Falken Punkte einfahren konnten. Mit dem Sieg kletterten die Falken in der Tabelle auf den 9.Platz und haben mittlerweile 8 Punkte Vorsprung auf den ersten Playdown-Platz.

Das Spiel begann für die Mannschaft um Kapitän Jordan Heywood völlig anders als geplant. Bereits nach 41 Sekunden musste Falken-Goalie Marcel Melichercik das erste Mal hinter sich greifen, als der frühere Falke Adriano Carciola seine Huskies mit 1:0 in Führung schoss. Doch die Unterländer schlugen umkehrend zurück und glichen zunächst durch Dennis Palka zum 1:1 aus, ehe Tim Bernhardt, rund zwei Minuten vor Drittelende, mit einem Überzahltreffer die 2:1 Führung erzielte.

Zwar konnten die Huskies im zweiten Spielabschnitt insgesamt mehr Schüsse abgeben, dennoch zeigten die Falken eine tolle Leistung und konnten die Angriffe der Schlittenhunde immer wieder in der neutralen Zone abfangen. In der 30.Spielminute war es Falken Topscorer Brandon Alderson der aggressiv im Angriffsdrittel nachsetzte und einen eroberten Puck aus spitzem Winkel aufs Tor brachte, welcher mit etwas Glück durch die Beine von Markus Keller rutschte. Weitere Treffer sollten im zweiten Drittel nicht mehr fallen.

Im Schlussabschnitt erhöhten die Falken bereits nach vier Minuten durch Kevin Lavallée auf 4:1 und verwalteten diesen Vorsprung geschickt. Erst fünf Minuten vor dem Ende der Partie wurde es nochmal spannend, als die Gastgeber bei einer 5 gegen 3 Überzahl den Anschlusstreffer erzielten. Brad Ross setzte jedoch mit seinem Treffer ins leere Huskies-Gehäuse den Schlusspunkt der Partie.

Für die Falken steht am kommenden Freitag bereits das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Um 19:30 Uhr gastiert man beim derzeitigen Tabellenschlusslicht in Bad Tölz.

Scroll Up