Zum Auswärtsspiel in Frankfurt am frühen Sonntagnachmittag konnten unsere neuen Trainer Luigi Calce und Adam Borzecki denselben Kader aufbieten wie am Freitagabend.

In einem offenen Spiel kamen beide Mannschaften zunächst nicht wirklich zur Entfaltung, wobei die Falken sich dennoch eine leichte Überlegenheit erspielen konnten und in der 9. Minute verdient durch Dylan Wruck in Führung gehen konnten. Bryce Gervais hatten ihn mustergültig bedient. Der weitere Verlauf des Drittels gestaltete sich ebenso offen wie der Beginn. Lediglich in der 18. Minute wurde es für unser Team in Unterzahl brenzlig, Arno Tiefensee im Tor der Falken konnte aber mit einem „Monstersave“ die Führung in die Drittelpause retten.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb die Partie ausgeglichen, ohne mit Großen Highlights aufwarten zu können. So fiel quasi aus dem Nichts der 1:1 Ausgleich für die Gastgeber. Luis Schinko konnte nach zwei Saves von Arno Tiefensee abstauben.

Dasselbe Bild präsentierte sich im letzten Drittel, wobei sich Arno Tiefensee mehrmals gegen gute Chancen der Löwen auszeichnen musste. In der 56. Minute war er dann leider machtlos, als ein Schlagschuss von Adam Mitchell unglücklich vom Schläger von Corey Mapes zum 2:1 ins Tor prallte. Kurz vor Ende verließ Arno Tiefensee dann zugunsten eines sechsten Feldspielers das Eis, leider sollte der Ausgleich nicht mehr fallen.

Foto: DEL2/PuckpixbySteph

Scroll Up