Die beiden Nachwuchstalente Yannik Valenti und Florian Elias werden in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz ausgestattet und sowohl für die Adler Mannheim (DEL) als auch für die Heilbronner Falken (DEL2) spielberechtigt sein.

Youngster Yannik Valenti war sicherlich eine der größten Überraschungen der abgelaufenen DEL2-Saison und wurde verdient zum „Rookie des Jahres“ gewählt. Der 19-jährige Rechtsschütze absolvierte insgesamt 37 Hauptrundenspiele für die Falken und konnte starke 42 Scorerpunkte ( 21 Tor / 21 Vorlagen ) sammeln. Neben dem teaminternen Platz 3 bei den Torjägern war Valenti mit 13 Treffern der erfolgreichste Falke im eigenen Powerplay. Nur zwei Spieler in der abgelaufenen DEL2-Saison konnten mehr Überzahltreffer als Valenti erzielen, womit er insbesondere im Powerplay eine wichtige Rolle einnahm. Neben seiner Teilnahme an der U20-Weltmeisterschaft konnte Valenti gegen Ende der Saison auch sechs Spiele für die Adler Mannheim in der DEL absolvieren.

Stürmer Florian Elias durchlief die Nachwuchsförderung der Jungadler Mannheim und war in den letzten zwei Jahren in der DNL aktiv. Der gebürtige Augsburger sammelte in der abgelaufenen Saison 49 Scorerpunkte ( 26 Tore / 23 Vorlagen ) und war somit drittbester Scorer der gesamten Liga. Mit seinen 26 Treffern war er sogar der Spieler mit den meisten Toren in der DNL-Saison 2019/2020. Bei den Adler Mannheim unterzeichnete der 17-jährige Stürmer seinen ersten Profivertrag und soll zunächst Spielpraxis bei den Heilbronner Falken sammeln.

Falken-Trainer Michel Zeiter: „Ich freue mich sehr, dass Yannik und Florian mit einer Förderlizenz bei uns ausgestattet werden. Beide Spieler sind sehr talentiert und verfügen über ein sehr großes Entwicklungspotenzial.“

Der aktuelle Kader der Heilbronner Falken 2020/2021 (Stand: 24.06.2020):

  • Torhüter: #3 Matthias Nemec, #30 Arno Tiefensee, #34 Tom Schickedanz
  • Verteidiger: #4 Brock Maschmeyer, #5 Moritz Wirth, #7 Jan Pavlu, #24 Corey Mapes, #27 Ian Brady, #44 Marcus Götz
  • Stürmer: #11 Dylan Wruck, #12 Justin Kirsch, #16 Tobias Möller, #17 Sebastian Hon, #18 Tim Miller, #19 Stefan Della Rovere, #26 Yannik Valenti, #36 Pierre Preto, #40 Valentino Klos, #50 Louis Brune, #66 Jan-Luca Schumacher, #67 Florian Elias, #71 Bryce Gervais, #89 Michael Knaub

Foto: Marc Thorwartl

Scroll Up