Weihnachten steht vor der Tür und somit auch die heiße Phase der Saison, wo unsere Heilbronner Falken insgesamt 7 Spiele in 17 Tagen absolvieren werden. Der Startschuss fällt am kommenden Freitag bei den Wölfen in Freiburg, ehe man am 2. Weihnachtsfeiertag zuhause auf den ESV Kaufbeuren trifft. Danach sind mit Kassel (15/16), Frankfurt (16/17) und Bietigheim (14/15) die DEL2-Meister der letzten drei Spielzeiten zu Gast in der Kolbenschmidt-Arena.

Wölfe Freiburg: Lediglich einen Punkt Vorsprung haben die Heilbronner Falken vor dem Team der Wölfe Freiburg. Man kann also davon ausgehen, dass beide Mannschaften höchst motiviert in die Partie vor Weihnachten gehen werden. Zuletzt konnten die Wölfe drei Auswärtsspiele in Folge siegreich gestalten (Frankfurt, Bad Nauheim, Weißwasser). Das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften fand am dritten Spieltag in Freiburg statt und die Falken konnten sich in der Verlängerung mit 5:4 durchsetzen. Die zweite Begegnung sah dann ebenfalls die Gastmannschaft als Gewinner, als die Wölfe mit 5:2 in Heilbronn gewannen. Die Highlights der Partie vom 14.Spieltag in der Kolbenschmidt-Arena hier ansehen.

ESV Kaufbeuren: Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt es zum „ewigen Duell“ mit dem ESV Kaufbeuren. Die Buron Joker waren eine der Überraschungsmannschaften in der abgelaufenen Saison und sind auch in dieser Spielzeit wieder im Mittelfeld der Tabelle zu finden. Mit 39 Punkten hat man sowohl 6 Punkte Rückstand auf einen Playoff-Platz als auch 6 Punkte Vorsprung auf einen Playdown-Platz. Das erste Aufeinandertreffen in der Heilbronner Kolbenschmidt-Arena konnte der ESVK mit 3:5 siegreich gestalten. Das zweite Duell beider Mannschaften fand Anfang November statt, hier feierten die Falken einen 4:1 Auswärtserfolg in der neu erbauten Eishalle in Kaufbeuren. Die Highlights der Partie vom 4.Spieltag in der Kolbenschmidt-Arena hier ansehen.

 

 

 

 

 

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

 

Scroll Up