Im Freitagsheimspiel am 09.02.2018 traten die Heilbronner Falken, die sich aktuell auf dem 10. Tabellenplatz befinden, gegen die Lausitzer Füchse, ihren direkten Verfolger auf dem 11. Tabellenplatz, an. Das hart umkämpfte Spiel zwischen den Gästen aus Weißwasser, die sich in den vergangenen Spielen an die Heilbronner heran gekämpft hatten und den Hausherren, die aufgrund vieler krankheitsbedingt ausgefallener Spieler in der letzten Zeit nicht an ihre Leistungen zwischen den Jahren anknüpfen konnten, begann gleich mit Strafen für beide Mannschaften, die jedoch zunächst noch ohne Konsequenzen blieben. In der 7. Spielminute gaben dann jedoch Kevin Lavallée und Justin Kirsch die Vorlage, die Jordan Heywood zum 1:0 verwandeln konnte. Das frühe Tor gab den Falken, die inzwischen wieder mit einem fast vollständigen Kader auf dem Eis standen, zunächst Aufwind.

Im 2. Drittel kippte das Spiel dann allerdings, als Roope Ranta in der 29. Spielminute ein schnelles Passspiel nutzte, um den Ausgleich zu erzielen. Die Heilbronner erarbeiteten sich zwar noch in der gleichen Minute eine gute Torchance, diese wurde aber von Andre Mücke durch vollen Körpereinsatz vereitelt. Im Gegenzug fuhren die Gäste daraufhin einen Konter, der zum 1:2 führte.

Die beiden schnellen Tore der Füchse verunsicherten die Falken. Trotz einiger guter Chancen und mehrerer Strafen auf beiden Seiten, wollte bis zur 45. Spielminute erst einmal kein Tor mehr fallen. In ebendieser schoss Justin Kirsch in Überzahl sein 24. Saisontor und glich somit zum 2:2 aus. Erneut in Überzahl war es noch einmal Justin Kirsch, der nur 5 Minuten später das 3:2 erzielte. Daraufhin nahmen die Gäste aus Weißwasser eine Auszeit, konnten das Spiel aber nicht noch einmal drehen, da die Falken den Aufschwung, den sie ins letzte Drittel mitbrachten, bis zum Ende durchhalten konnten und ihre Führung trotz mehrerer Unterzahlsituationen souverän verteidigten. So endete das Spiel 3:2 und Justin Kirsch, der wie immer vollen Einsatz zeigte, wurde verdient zum Spieler des Abends gewählt.

Scroll Up